Werkstoff Holz 2017-06-26T19:51:25+00:00

Holz - unser ständiger Begleiter

Holz ist eines der vielseitigsten Materialien der Erde und begleitet die Menschen in verschiedenen Formen schon seit Jahrtausenden. Bis heute hat es nichts von seiner Faszination verloren.

Unser Team sorgt dafür, dass Sie genau das Holz bekommen, das Ihre Vorstellungen, Wünsche und die damit verbundenen Anforderungen erfüllt. Um Ihnen eine große Bandbreite an Holzarten bieten zu können, arbeiten wir mit den verschiedensten Gewächsen in den vielfältigsten Farben und Schattierungen. Mit einheimischen, sowie exotischen Hölzern oder einer Holzart ganz nach Ihren Wünschen – wir arbeiten gerne mit jeder Holzart.

Da für uns die Nachhaltigkeit eine der bedeutendsten Rollen spielt, kommen in unserem Unternehmen verstärkt historische Baustoffe zum Einsatz. Somit bereiten wir Althölzer auf, wir waschen und restaurieren diese und verwenden sie dann wieder. Mittlerweile ist Altholz ein sehr beliebtes Material für die Herstellung von Möbelstücken oder auch Wandverkleidungen, da durch die Verwendung ein richtig uriges Ambiente entsteht und die Gemütlichkeit dadurch kaum zu übertreffen ist.

Altes wie Neu

Um für jeden Auftrag immer das passende Material zur Hand zu haben, erweitern wir unser Sortiment laufend durch restaurierte Althölzer oder alte Ziegel. Wir beziehen sie von unterschiedlichen Baustellen, vor allem aus Bayern, Niederösterreich und Tirol. Bei uns angekommen wird das Holz gewaschen, getrocknet und anschließend  entweder durch das Sandstrahlen oder mit der Drahtbürste aufgefrischt. Anschließend kann es erneut verwendet werden, ohne dass dabei qualitative Unterschiede im Vergleich zu “neuem” Holz spürbar sind. Sie werden von der Wirkung eines Altholzes überrascht und mit Sicherheit begeistert sein, denn jedes verwendete Stück erzählt eine Geschichte und verleiht jedem Raum einen speziellen Flair. Ähnlich wie mit den Althölzern wird auch mit den Ziegeln verfahren, um ihre gesamtre Schönheit wieder zum Vorschein zu bringen. In unserem umfangreichen Lager können Sie aus einer großen Palette aus verschiedensten antiken Werkstoffen wählen. Auf Anfrage renovieren wir übrigens auch alte Türen und Safes.

Lärche:

Die Lärche ist ein Kieferngewächs, das in Europa, Asien und in Nordamerika beheimatet ist. In Mitteleuropa wächst sie ausschließlich in Berggebieten, wo sie nicht selten bis zur Baumgrenze zu finden ist. Ihr Holz gehört mit zu den schwersten und härtesten Nadelhölzern der heimischen Flora und ist aufgrund seiner Widerstandsfähigkeit und Dauerhaftigkeit besonders für Arbeiten im Außenbereich geeignet.  Aber auch im Innenbau lassen sich damit schöne Wandverkleidungen, Parkett- und Dielenböden anfertigen.  Lärchenholz wird häufig als guter Ersatz für Tropenhölzer gehandelt.

Zirbe:

In den Alpen und den Karpaten treibt ab 1.300 Metern die Zirbelkiefer ihre Wurzeln. Ihr Holz ist sehr weich und durch einen warmen, rotbraunen Farbton und eine lebhafte Maserung gekennzeichnet. Besonders im Möbelbau findet diese Holzart viel Verwendung. Vor allem im Schlafzimmerbereich wird Zirbenholz sehr gerne eingesetzt, denn der Zirbe werden gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Das Holz verströmt einen sehr angenehmen Duft, der den Körper beruhigt und für einen tiefen und gesunden Schlaf sorgt. Wir bei Anton Hager bieten auch Zirbenkissen zum Verkauf an, die mit den fein gehobelten Spänen des Baumes gefüllt sind.

Ahorn:

Der Ahornbaum, der in Eurasien, Nordafrika und Amerika beheimatet ist, liefert ein unglaublich vielseitiges und praktisches Holz, das aufgrund seiner besonderen Eigenschaften speziell im Möbelbau und beim Innenausbau verwendet wird. In trockenem Zustand ist es extrem gut haltbar, die Oberflächen lassen sich leicht bearbeiten und der Einsatz von Lack ist unproblematisch. Aber auch Drechsler, Schnitzer, Bildhauer und Instrumentenbauer schätzen bei ihrer Arbeit die Qualitäten des Ahorns. Ganz besonders beliebt für das Eigenheim oder im Wirtshaus sind Vollholz-Tischplatten gefertigt aus dem Holz des Ahornbaumes. Der Überlieferung nach soll Ahornholz übrigens vor Hexen schützen.

Buche:

Die Rotbuche ist in weiten Teilen Europas zuhause und wohl eine der populärsten Baumarten.  In Österreich ist sie der am häufigsten vorkommende Laubbaum und ist daher besonders wichtig für die Herstellung von Nutz- und Industrieholz.  Das Holz der Buche hat einen leicht rötlich schimmernden Farbton und ist sehr hart, weshalb es gerne bei der Anfertigung von Fußböden und Parkett verwendet wird. Ebenso beliebt ist das Buchenholz in der Spielzeug- und Möbelindustrie, da es aufgrund seiner gleichmäßigen Struktur leicht bearbeitet werden kann. Und auch zahlreiche Alltagsgegenstände wie Besenstiele, Nudelhölzer, Tabletts, Schüsseln oder Wäscheklammern sind meistens aus Buchenholz gefertigt.

Eiche:

Im alten Christentum wurde die Eiche als Symbol für ewiges Leben verehrt – kein Wunder bei ihrem langlebigen, äußerst robusten Holz, das in der Vergangenheit häufig im Schiffsbau eingesetzt wurde. Wegen seiner Langlebigkeit wurde Eichenholz in den letzten Jahren auch zunehmend für die Möbel- und Fußbodenanfertigung interessant. Seine feine Maserung und die gediegene Farbe verleihen ihm zudem einen sehr edlen Charakter. Übrigens wird Eichenholz auch bei der Lagerung von Whiskey, Wein oder Sherry genutzt, denn es ist  unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit und gibt dem Getränk während der Lagerung ein ganz besonderes Aroma. 

Esche:

In den letzten Jahrzehnten wurde Eschenholz als Ausstattungsholz immer beliebter, wobei es eher für die Verarbeitung im Innenbereich geeignet ist. Besonders im Möbel- und Parkettbau findet es Verwendung, denn es ist ebenso stabil wie Eichenholz und lässt sich sehr leicht bearbeiten. In diesen Bereichen kommt bevorzugt hellfarbiges Eschenholz zum Einsatz. Die Esche kann jedoch auch ein dunkleres Kernholz ausbilden, das von der Farbgebung und Struktur eher dem Olivenholz ähnlich ist. Wegen seiner herausragenden technologischen Eigenschaften wird Eschenholz immer dann verwendet, wenn besondere Ansprüche an Elastizität und Festigkeit gestellt werden.

Exoten im Ausstattungsbereich

In manchen Ensembles fügt sich ein exotisches Holz einfach besser in den Raum als einheimische Gewächse und entfaltet durch seine Färbung oder sein Muster eine ganz besondere Wirkung. Dabei kommt es allein auf Ihre Vorstellungen an. Der Auswahl an Holzsorten sind in unserem Unternehmen keine Grenzen gesetzt. Eine Beschreibung zur Holzart “Bangkirai” als Beispiel für eine exotische Holzart finden Sie hier anschließend.

Bangkirai:

Im südostasiatischen Regenwald wächst der sogenannte Shorea laevis-Baum, aus dem das international gehandelte Bangkirai-Holz gewonnen wird. Kurz nach der Ernte hat es einen gelblich braunen bis grünlichen Farbton, der nach einiger Zeit zu einem satten olivbraun abdunkelt. An die widrigen tropischen Bedingungen des Urwalds angepasst ist das Holz sehr hart und wetterbeständig und deshalb besonders gut im Außenbereich geeignet, wie etwa beim Brücken- oder Wasserbau. Im häuslichen Bereich werden aus Bangkirai-Holz bevorzugt elegante Terrassenbelege und Gartenmöbel hergestellt, die sehr widerstandsfähig gegenüber Witterung sind.